Biographie

Das Glück stellt sich ein, wenn dein Werk und deine Worte für dich und andere von Nutzen sind.

Gautama Buddha

Jayantha Gomes wurde am 8.1.1956 als drittes von vier Kindern eines Mechanikers der srilankischen Eisenbahn in Mount Lavinia, Sri Lanka, geboren. Nach dem frühen Tod seines Vaters brach er sein Ingenieurstudium ab, um als siebzehnjähriger junger Mann zum Unterhalt der Familie beizutragen. Er merkte schon in seinen Jugendjahren, daß in ihm künstlerische Kraft steckt.

Mit seinen filigranen Batikarbeiten auf Baumwollstoffen setzte er eine alte künstlerische Tradition seines Heimatlandes fort. So verdiente er durch den Verkauf seiner handgefertigten Batiken das erste Geld für die Familie.

Ab Mitte der achtziger Jahre erweiterte er sein Repertoire um Aquarelle, Bleistift- und Federzeichnungen sowie Skulpturen.

Mit Beginn der neunziger Jahre begab er sich außerdem unter die Schriftsteller. Er gewann 1992 den ersten Preis im ersten Kinder- und Jugend-Literaturwettbewerb der Stadt Bad Wildbad. Mittlerweile erschien ein zweites erfolgreiches Kinderbuch.

Die ab 1994 veröffentlichten Illustrationen zu Hermann Hesses indischer Dichtung „Siddhartha“ – ein Zyklus von achtzehn Aquarellen - verschafften ihm außerordentliche Anerkennung in der Fachwelt.

Als erster Künstler Sri Lankas wurde Jayantha Gomes 1999/2000 für den FUKUOKA-ASIAN-CULTURAL-PRIZE in Japan nominiert.

Im April 2000 erschien in Sri Lanka sein erster Roman („Dunkles Morgengrauen“) in Singhalesisch.

Verschiedene Botschafter seines Heimatlandes bezeichneten ihn zurecht als „kulturellen Botschafter“ Sri Lankas. Er ist einer der erfolgreichsten Künstler seines Landes.

 

1974
Erste öffentliche Ausstellung auf einer Messe in Colombo, gemeinsam mit seinem Cousin Somarathne Gomes, der Jayantha in jungen Jahren an die Kunst heranführte.

Erste gemeinsame Ausstellung auf den Malediven.

1975
Das Jahr des Lernens, des Umbruchs, des Sammelns neuer Ideen. Durch den zunehmenden Tourismus lernt Jayantha Gomes viele Menschen aus allen Kontinenten kennen, die seine Kunstrichtungen mit beeinflussen.

1976
Teilnahme mit Somarathne Gomes an der großen Handwerksausstellung, die anläßlich der Konferenz der blockfreien Staaten in Colombo stattfindet. Ihre berühmteste Kundin ist Jehan Sadat, die Ehefrau des ermordeten ägyptischen Staatspräsidenten Anwar el Sadat.

Gemeinsame Teilnahme an der All-Island-Exhibition, einer Ausstellung verschiedener in Sri Lanka hergestellter Produkte. Eine Batik, die einen holzgeschnitzten Elefanten ziert, erzielt als bestes Exponat den ersten Preis. Diese Arbeit wird bei mehreren regierungsamtlichen Repräsentationsveranstaltungen international ausgestellt.

1977
In Sri Lanka lernt der Herausgeber dieses Bandes Jayantha Gomes kennen.

1978
Eine neue Schaffensphase beginnt, und es folgt die erste eigene Ausstellung in Deutschland, in Lörrach.

1979
Die gesammelten Eindrücke seiner Reise nach Deutschland sind für ihn mehr als richtungweisend. In seiner Heimat arbeitet er an neuen Werken und bereitet sich auf internationale Ausstellungen vor.

1980
Zweite Ausstellung in Deutschland in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation HUMEDICA in Sulzbach-Rosenberg.

Erste Ausstellung in der Schweiz, in Eglisau.

1981
Offizieller Vertreter Sri Lankas auf der Messe „Partner des Fortschritts“ in Berlin.

Erste Ausstellung in Norwegen, in Sandefjord.

Ausstellung in Pulheim.

1982
Erste Ausstellung in Woodstock, USA.

In Schopfheim, Lörrach und Füssen folgen weitere Ausstellungen in Deutschland.

Ausstellung in der Schweiz, in Gelterkinden.

1983
Das ganze Jahr über arbeitet er an der Verwirklichung neuer Ideen in seiner Heimatstadt Mount Lavinia.

1984
Unter dem Thema „Kunst der Dritten Welt“ veranstaltet die Organisation HUMEDICA Ausstellungen in Kempten und Kaufbeuren.

Ausstellung in Püttlingen, „Altes Schlößchen“.

1985
Ganzjährig arbeitet er in seinem Heimatland an neuen Formen und verleiht seinen Arbeiten, die bislang traditionell, religiös und naturnah geprägt waren, erstmals abstrakt-moderne Motive. Ein Beispiel dafür ist das Werk „How to be a butterfly?“.

1986
Ausstellungen in Schwangau, Wildbad, Kempten, Stuttgart, Köln-Lindenthal und Wuppertal.

1987
Am 15.07.87 heiratet er Gertrud Altmeyer.

Unter dem Thema „Dreams of Harmony“ veranstaltet er eine Reihe erfolgreicher Ausstellungen in St. Wendel, Pforzheim, Calw, Köln-Mitte, Schmelz, Freudenstadt, Schömberg, Köln-Marienburg, Köln-Südstadt und Calw-Altburg.

1988
Bad Mergentheim, Kiel, Bad Driburg, Siegburg und Oberhausen sind weitere Stationen seiner Kunst.

Nach den erfolgreichen Ausstellungen der vergangenen zwei Jahre kehrt er für einen längeren Aufenthalt wieder in seine Heimat zurück.

1989
In Limburg, Nagold, Weil der Stadt, Bad Windsheim, Bad Wildungen und Althengstett finden weitere Ausstellungen, ergänzt durch neue Motive, statt.

Die Galerie „arche 2000“ organisiert in Zusammenarbeit mit dem Kinderhilfswerk World Vision International e.V. eine Wanderausstellung: „Kinder unserer Welt“, die von Herbst 1989 an in vielen Städten Deutschlands gezeigt wird. Die drei von Jayantha Gomes zu diesem Thema eingereichten Arbeiten sind in dieser Ausstellung zu sehen.

1990
Ausstellung in Schmelz.

Ausstellung in Bonn, Hotel Dreesen, im Rahmen der Feier zum Unabhängigkeitstag Sri Lankas. Die Einladung ergeht von der srilankischen Botschaft.

Wieder verbringt er mehrere Monate intensiven Arbeitens in seiner Heimat Sri Lanka.

Ausstellung in Bad Neuenahr und Teilnahme an einer Gemeinschaftsausstellung in Stuttgart, veranstaltet vom Bund Deutscher Künstler in Baden-Württemberg.

Ausstellung in Calw-Altburg.

1991
Ausstellungen in Stuttgart und Schömberg.

Dreimonatige Reise in seine Heimat. Rückkehr nach Deutschland mit neuen Ideen, Phantasien und Farbkompositionen.

Unterstützung verschiedener humanitärer Projekte in Calw-Altburg, seinem Wohnort in Deutschland.

1992
Mit der Kindererzählung „Die nachdenkenswerte Geschichte von der Schildkröte Ibba“ gewinnt er den ersten Preis der Volkshochschule Oberes Enztal beim ersten Kinder- und Jugendliteraturwettbewerb der Stadt Bad Wildbad.

Im Rahmen der Feier zum Unabhängigkeitstag Sri Lankas findet in München eine Ausstellung statt, die von der srilankischen Botschaft organisiert wird.

Ausstellung im Staatsbad Bad Salzuflen.

Ausstellung in Calw-Wimberg. Zum Thema „Kinder unserer Welt“ entwirft er für die Calwer „terre des hommes“-Gruppe verschiedene Kartenmotive.

Ausstellung in Althengstett.

Zwei Monate verbringt er in seiner Heimat, um sich auf neue Ausstellungen vorzubereiten.

Ausstellung in Bad Krozingen.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

Entwurf und Fertigung von Kunstkarten zugunsten der evangelischen Kirche in Calw-Altburg.

1993
Ausstellung in Bad Bellingen.

Hermann Hesses indische Dichtung „Siddhartha“ inspiriert Jayantha Gomes dazu, einen Zyklus von achtzehn Siddhartha-Bildern zu malen.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

1994
Ausstellung der Siddhartha-Illustrationen im Hermann Hesse-Museum in Calw.

Mehrere Monate arbeitet Jayantha Gomes in Sri Lanka.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

1995
Der Siddhartha-Zyklus wird im Hermann-Hesse-Höri-Museum in Gaienhofen/Bodensee sowie im Goethe-Institut in Colombo, Sri Lanka, ausgestellt. Die Reaktionen von Besuchern und Medien sind überwältigend. TV-Stationen, Radiosender und Tageszeitungen in Sri Lanka berichten über die erfolgreichen Ausstellungen von Jayantha Gomes.


Veröffentlichung seines ersten preisgekrönten Kinderbuches mit dem Titel „Die nachdenkenswerte Geschichte von der Schildkröte Ibba“.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

1996
Unter dem Thema „Wege des Wachstums“ werden in Nagold der Siddhartha-Zyklus und andere Werke präsentiert.

Jayantha Gomes initiiert ein Kunstprojekt „Miteinander in Frieden und Harmonie leben“ in Calw, das er mit 120 Schulkindern durchführt und das, unterstützt von der srilankischen Fluggesellschaft Air Lanka, sowohl in Althengstett als auch in der Lionel Wendt Art Gallery in Colombo ausgestellt wird.

Dreimonatiger Arbeitsaufenthalt in Mount Lavinia, Sri Lanka.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

1997
Ausstellung im Hermann Hesse-Museum Calw anläßlich des neunten internationalen Hermann-Hesse-Kolloquiums in Calw unter dem Leitmotiv „Meditation und Harmonie“.

Präsentation eines weiteren erfolgreichen Kinderbuches mit dem Titel „Der abenteuerliche Ausflug des kleinen Vogeljungen“ in Calw.

Jayantha Gomes wird vom Botschafter Sri Lankas nach Bonn eingeladen, verschiedene Kunst- und Kulturprojekte im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit Sri Lankas zu organisieren.

Ausstellung in Kandern.

Unter dem Titel „Ayubowan“ (singhalesischer Gruß) werden in Nagold 25 Bilder von Schulkindern aus Mount Lavinia, Sri Lanka, ausgestellt. Das Projekt initiierte Jayantha Gomes in seinem Geburtsort.

Die Illustrationen zu Hermann Hesses Dichtung „Siddhartha“ und andere Werke werden im Schloß „Staré Hrady“ in Libán (Tschechische Republik) ausgestellt.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

1998
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Unabhängingkeit Sri Lankas findet eine Ausstellung im Goethe-Institut in Bonn statt.

Durchführung eines weiteren Kunstprojektes mit mehr als 200 Schulkindern in Althengstett unter dem Motto „Sri Lanka, gemalte Eindrücke“.

Das Museum Europäische Kunst, Schloß Nörvenich, in der Nähe Kölns, veranstaltet unter dem Titel „Kunst aus Sri Lanka – Die Welt des Buddhismus“ eine Ausstellung mit Werken von Jayantha Gomes zum 50. Jahrestag der srilankischen Unabhängigkeit.

Ausstellung im Dorint-Hotel in Frankfurt/Main.

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Colombo wird in der Lionel Wendt Art Gallery das Projekt „Sri Lanka, gemalte Eindrücke“ ausgestellt.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

1999
Im Zeitalter neuer Medien wird für Jayantha Gomes eine Homepage kreiert. Im Internet stellt er einige seiner Kunstwerke und seine Biographie einem weltweiten Publikum vor.
(http://www.jayantha-gomes.de)

Jayantha Gomes wird als erster Künstler Sri Lankas für den FUKUOKA-ASIAN- CULTURAL-PRIZE 1999/2000 in Japan nominiert.

Ausstellung im Linden-Museum Stuttgart im Rahmen der Veranstaltung „Ostermarkt der Völker“.

Ausstellungen in der Tschechischen Republik in der Galerie der Stadt Vodnany und in der Galerie-Ceskobratrské in Mladá Boleslav.

Die Calwer Partnerstadt Weida lädt Jayantha Gomes zu einem zweiwöchigen Arbeitsaufenthalt in ihr Künstleratelier auf der Osterburg ein.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

Ausstellung in Meerbusch-Osterath.

Im Messehotel Europe in Stuttgart veranstaltet der Syrlin Kunstverein e.V. International eine über zwei Monate dauernde Ausstellung mit Jayantha Gomes und zwei weiteren Künstlern.

Anfang Dezember tritt er einen fünfmonatigen Arbeitsaufenthalt in seiner Heimatstadt Mount Lavinia in Sri Lanka an. Er schreibt seinen ersten Roman „Darkened Dawn“ (Dunkles Morgengrauen) zu Ende, den er vor ca. zwei Jahren in Deutschland begann.

2000
Im Januar besucht der Autor dieses Buches Jayantha Gomes und dessen Familie in seinem Haus in Mount Lavinia, Sri Lanka.

Im April stellt Jayantha Gomes seinen Roman „Dunkles Morgengrauen“, der in seiner Muttersprache Singhalesisch geschrieben ist, in Colombo der Öffentlichkeit vor.
Der Roman verarbeitet die Erlebnisse seiner frühen Jungend, die geprägt waren von den Unruhen der Studenten und Intellektuellen und dem Aufstand einer linksradikalen Bewegung, der 1971 niedergeschlagen wurde. Ungefähr 30.000 junge Singhalesen verloren dabei ihr Leben.

Die Medien Sri Lankas - Fernseh- und Radiostationen sowie die großen Tageszeitungen - berichten respektvoll und anerkennend über das neueste literarische Werk des Künstlers.

Zum Thema „Heimat“ findet eine Gemeinschaftsausstellung mit Jayantha Gomes und weiteren 25 namhaften Künstlern aus der Region in Calw statt.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker“.

2001
Am 13. März 2001 ist Jayantha Gomes als srilankischer Künstler vom Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Johannes Rau, zu einem Abendessen im Schloß Bellevue in Berlin eingeladen, das zu Ehren der Präsidentin der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Chandrika Bandaranayake Kumaratunga, stattfindet.

Im Juni erhält Jayantha Gomes von der Stadt Calw die offizielle Bestätigung, dass er mit seinem Ausstellungsprojekt "Hermann Hesse aus der Sicht eines srilankischen Künstlers" das Rahmenprogramm zu den Feierlichkeiten aus Anlass des 125. Geburtstags Hermann Hesses im Jahr 2002 mitgestalten wird.

Zur Vorbereitung seines Projektes fliegt der Künstler, mit freundlicher Unterstützung der SriLankan Airlines, im Juli für drei Monate in seine Heimat, um sich auf die Spuren Hermann Hesses, der Sri Lanka - das damalige Ceylon - 1911 besuchte, zu begeben.

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung "Markt der Völker".

2002
Am 8. Februar in Calw Eröffnung der Ausstellung "Träume von Harmonie" - Einblicke in 30 Jahre Künstlerdasein - und Präsentation des Buches „Jayantha Gomes - DREAMS OF HARMONY“- Lebensstationen und Werke des Künstlers, herausgegeben von dem langjährigen Freund Henry Mueller.

21.6.02 bis 6.9.02 "Hermann Hesse aus der Sicht eines buddhistischen Künstlers" - Ausstellungsprojekt zu Hesses Aufenthalt in Sri Lanka im Jahre 1911 im Rahmen des Hermann-Hesse Festivals in der VHS, Alte Lateinschule, Calw.

Präsentation des neuen Buches "Imaginationen zu Hermann Hesses Siddhartha".

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung "Markt der Völker."

2003
April: Aktion "Lesen" in der Grundschule in Altburg

Kunst aus Kinderhand: Kinder malen ein Bild mit Jayantha Gomes für den Sprachheilkindergarten Calw-Stammheim.

Unter dem Motto "Wir freuen uns über unseren Schulhof" setzen Jayantha Gomes und die Stammheimer Viertklässler das Thema "Harmonie" mit einem Wandgemälde um.

Verschiedene Projekte mit Schülern an Grundschulen in Calw und Umgebung mit dem Thema "Kinder träumen von Harmonie"; Präsentation der Schülerarbeiten in einer Ausstellung in der Halle am Brühl, Calw, im Rahmen des "Kindergipfels Agenda 21"

Mehrwöchiger Arbeitsaufenthalt in Sri Lanka

Präsentation der englischen Übersetzung des in Singhalesisch verfassten Romans" Dunkles Morgengrauen" in Colombo

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung "Markt der Völker"

2004
Im August zweitägiger Workshop mit Kindern im Rahmen des Kultursommers 2004 im Klosterareal Calw-Hirsau, organisiert vom Kulturbüro der Stadt Calw

Im September Ausstellung der von den Kindern während des Kultursommer-Workshops mit dem Thema "Illustrieren von Geschichten aus Sri Lanka" gemalten Bilder

Im Oktober Ausstellung in der Aula Calw mit dem Thema " Träume von Harmonie" in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Stadt Calw

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung "Markt der Völker"

Der Stadtmarketing-Verein unterstützt während des Calwer Weihnachtsmarktes das Hilfsprojekt des Künstlers "Mithuru - Mithuro/ Freunde für Freunde" in Palmadula, Sri Lanka. In den Rathausarkaden werden das Projekt und Werke des Künstlers ausgestellt.

2005
Für sein langjähriges künstlerisches Wirken sowie sein vorbildliches humanitäres und völkerverbindendes Engagement wurde Jayantha Gomes im Januar 2005 mit der Bürgermedaille der Stadt Calw ausgezeichnet.

Von Januar bis Ende März organisiert Jayantha Gomes Hilfsprojekte für die vom Tsunami betroffenen Menschen in seiner Heimat Sri Lanka. Die Projekte werden finanziert von den Spenden der Freunde und hilfsbereiten Menschen in und um Calw.

Teilnahme am zweiten Kindergipfel "Kinder einer Erde" der Agenda 21;
Gestaltung des Theaterprojektes "Das Pfauenpaar und das Vogelparadies" nach einer Geschichte von Jayantha Gomes mit Schülern der Klassen 5 und 6 der Wimbergschule;
Aufführung des Theaterstückes am 14. Juli im Rahmen der Klosterspiele Calw-Hirsau.
Dieses Projekt der Lokalen Agenda 21 wurde ausgezeichnet mit einem Förderpreis des Umweltministeriums Baden-Württemberg.

Freunde und Bekannte gründeten einen Verein: Jayantha Gomes - Bündnis für Sri Lanka e.V.;
Jayantha Gomes wurde als internationaler Botschafter dieses Vereins benannt.

Von Juni bis September Ausstellung "Philosophie des Buddhismus" im Klostermuseum Hirsau

Auf Einladung der Botschaft Sri Lankas in Berlin nahm Jayantha Gomes an der Ausstellung "Gegenwartskunst aus Sri Lanka" im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen 2005 im Berliner Art Centre teil.

Ausstellung im Linden-Museum Stuttgart im Rahmen der Veranstaltung "Markt der Völker"

Ausstellung im Hamburgischen Museum für Völkerkunde im Rahmen der Veranstaltung "Markt der Völker"

Auf Einladung der Universität Hamburg Teilnahme am 3. Südasien-Tag; als srilankischer Autor präsentiert er sein Buch "Darkness at Dawn".

Im Dezember im Rahmen der Ausstellung "Tsunami und meine Heimat Sri Lanka" in den Rathausarkaden Calw Präsentation der in Sri Lanka initiierten Tsunami-Hilfsprojekte, veranstaltet von der Stadt Calw in Zusammenarbeit mit dem Künstler und dem Verein "Jayantha Gomes - Bündnis für Sri Lanka e.V.";
Seine Exzellenz, der Botschafter von Sri Lanka in Berlin , Herr Jayantha Palipane, und der Oberbürgermeister der Stadt Calw, Herr Manfred Dunst, eröffneten die Ausstellung.

Auf Einladung der Kreuzberger Kinderstiftung nimmt Jayantha Gomes als srilankischer Künstler mit Mal- und Leseworkshops am Kinder- und Jugendliteraturfestival im Dezember in Berlin teil.

2006
Von April bis Juli arbeitete Jayantha in Sri Lanka an seinen Tsunami-Projekten. In verschiedenen Workshops traf er sich mit Schulkindern und deren Eltern, um sich auszutauschen. Außerdem begann er ein neues Projekt, das 8 Familien dabei unterstützt, eigene kleine Unternehmen in Angriff zu nehmen (Hilfe zur Selbsthilfe).

2007
Zu Beginn des Jahres bereiste eine interessierte Gruppe, darunter der Oberbürgermeister der Stadt Calw sowie einige Gemeinderäte, unter Leitung des Künstlers Sri Lanka, um sich ein Bild zu machen von dem Land und dem Fortschritt der Tsunami-Projekte, die von dem“Jayantha Gomes-Bündnis für Sri Lanka“ getragen werden.

Auf Einladung der Germanistik-Abteilung der Universität Mumbai/Indien nahm Jayantha im Februar an der internationalen Konferenz mit dem Thema „Translating Cultures“ teil, einer interkulturellen Begegnung zwischen deutschsprachigen Ländern und Indien/Asien, die an der Universität Mumbai stattfand. Im Rahmen dieses Programms fand seine erste Ausstellung in Indien statt.


Ein Kunstprojekt mit Calwer Schulkindern führte Jayantha im Rahmen des Kindergipfels der Agenda 21 im Juli durch.
Die sich anschließende Ausstellung der Schülerkunstwerke wurde in Anwesenheit des srilankischen Botschafters in Deutschland, Herrn Jayantha Palipane eröffnet.

Im Oktober 2007 stellte der srilankische Schriftsteller und Filmdirektor Ranjith Kuruppu seine singhalesische Übersetzung des Buches von Waris Dirie „Wüstenblume“ vor. Im „Haus Palast“ in Berlin fand die feierliche Zeremonie statt, die von der in Berlin ansässigen Sri Lanka Association und dem Sri Lanka Readers Forum organsiert wurde. Jayantha war eingeladen, den Hauptvortrag zu halten und in die Thematik des Buches einzuführen.

Neue Kunstwerke und seinen Kalender 2008 präsentierte Jayantha am 19. Oktober im Sprachheilzentrum Calw-Stammheim.

Vom 30.10. bis 4.11. 2007 Teilnahme am „Markt der Völker“ im Lindenmuseum Stuttgart.

2008
Präsentation des Kalenders 2009 im Sprachheilzentrum.

2009
In Anerkennung des hohen Engagements und der vorbildlichen Umsetzung des Gedankens „Kinder fördern - Chancen schaffen“
verlieh die Stiftung für die Region - Sparkasse Pforzheim Calw Jayantha den Bürgerschaftspreis 2009 für sein Projekt “Wir finden den Rhythmus und das Talent unserer Kinder“.

Mit Musik und szenischen Darstellungen präsentierte Jayantha zusammen mit einem Team im November im Hermann Hesse-Museum Calw seine Illustrationen zu Hermann Hesses indischer Dichtung Siddhartha.

Präsentation neuer Kunstwerke und des Kalenders 2010 im Sprachheilzentrum Calw-Stammheim.

Ausstellungen im Museum für Völkerkunde in Hamburg und im Lindenmuseum in Stuttgart im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker.“

2010
Während des Neujahrsempfangs des Calwer Gewerbevereins mit dem Motto „ Auf den Spuren von Hermann Hesse“ zeigte Jayantha seine Siddhartha-Illustrationen und unterhielt mit seiner Perkussionsgruppe Jayantha and the Clan.

Im Forum am Windhof präsentierten Jayantha und ein Team mit Perkussionsmusik und szenischen Darstellungen die Siddhartha-Illustrationen.

Mit Trommelrhythmen begleitete Jayantha einen Talk-Gottesdienst mit dem Thema „Herz“ in der Bernhardskirche Calw-Holzbronn.

Die Veranstaltungen anlässlich des Tages der seelischen Gesundheit in der Klinik Dr. Römer in Calw-Hirsau bereicherte Jayantha mit meditativen Perkussionsrhythmen.

Teilnahme an der Natur.Kunst.Aktion am Gäu.Rand. Weg mit Kunstwerken und seiner Band Jayantha and the Clan am 10.10. in Münklingen.

Der Direktor der Organisation Mithuru Mithuro in Sri Lanka, der buddhistische Mönch Rev. Bodhananda, besuchte Jayantha in Calw.

Ausstellungen im Museum für Völkerkunde in Hamburg und Lindenmuseum in Stuttgart im Rahmen der Veranstaltung „Markt der Völker.“

2011
Ausstellung „Dreams of Harmony“ von Jayantha im Bürgerzentrum Bad Liebenzell vom 18.2 bis 20.3.2011.

Präsentation eines kulturellen Projektes am 6. Mai 2011 in Calw in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro Calw, um den 150. Geburtstag von Rabindranath Tagore zu feiern – mit Musik, Einblicken in sein außergewöhnliches Leben und seine Poesie.

Im November feierte das Museum für Völkerkunde in Hamburg ein Jubiläüm, die Veranstaltung des 25. „Marktes der Völker“. Bei der Eröffnungszermonie wurde Jayantha vor Hunderten von geladenen Gästen besonders geehrt. Er war der Teilnehmer, der so oft wie niemand im Laufe der Jahre ausgewählt und eingeladen worden war. Mehr als 20- mal repräsentierte er sein Land Sri Lanka / die Hesse-Stadt Calw bei diesem internationalen “Markt der Völker“.

2012
Teilnahme am INTERNATIONALEN MARKT DER VÖLKER vom 15. - 18.11. im Museum für Völkerkunde in Hamburg

Projekt „TALENT“ mit Kindern verschiedener Calwer Schulen und anschließende Ausstellung der Schülerarbeiten am 9.11. in der Aula Calw

Zum 50. Todestag von Hermann Hesse erscheint im ungarischen Verlag Cartaphilus Hesses Siddhartha mit den Illustrationen von Jayantha zu Hermann Hesses indischer Dichtung Siddhartha. Außerdem erscheint im selben Verlag Hesses Glasperlenspiel mit dem von Jayantha gestalteten Schutzumschlag.


2013
Am 28.1. liest Manuka Wijesinghe, eine bedeutende Schriftstellerin aus Sri Lanka, an der Justus- Liebig-Universität Gießen aus ihrem Buch „Theravada Man“. Jayantha gestaltet die Lesung musikalisch.

Weil der Stadt präsentiert sich am 17.3. mit „WEIL DER STADT ALS GALERIE“. Jayantha ist eingeladen, seine Kunst im Seniorenzentrum Bürgerheim zu zeigen.

Am 25. März wird in der Calwer Aula die Veranstaltung DAYS OF INDIA präsentiert. Auf diese Weise wird das Jubiläum „60 Jahre Deutsch-Indische Zusammenarbeit“ gefeiert. Auf Einladung von Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel kommt die international bekannte Tänzerin Priya Venkataraman mit ihrem Ensemble in die Hessestadt. Jayantha moderiert diesen indischen Abend.

Beim CALWER STADTFEST vom 28. - 30. Juni präsentieren "Jayantha & the Clan" viele verschiedene Rhythmen aus Sri Lanka, Afrika und Kuba.

Zu den ersten „HEUMADENER TERRASSENGESCHICHTEN“ des Sommers 2013 finden sich Beate Ehnis und "Jayantha & the Clan" am 13.5. auf der Terrasse des Evangelischen Gemeindehauses Calw-Heumaden ein.

Teilnahme am 15. INTERNATIONALEN MARKT DER VÖLKER im Oktober im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Im Forum am Windhof in Calw-Wimberg präsentiert Jayantha vom 11. bis 13.10. seine „collection of art for 2014“ und seinen neuen Kunstkalender. Sanfte Rhythmen aus Sri Lanka mit "Jayantha & the Clan" sowie indische Musik mit Dr. Dagmar Jonas erklingen.

Am 16.11. führt das Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg seinen 11. SÜDASIEN-TAG durch. Sri Lanka steht dabei im Mittelpunkt. Der Calwer Künstler Jayantha Gomes ist eingeladen, sein Heimatland zu repräsentieren.

Teilnahme am INTERNATIONALEN MARKT DER VÖLKER vom 13. bis 17.11. im Völkerkundemuseum Hamburg


2014
Am 11.2. gibt der Honorarkonsul für Sri Lanka, Dr. Hammer, einen Empfang, um 60 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Sri Lanka zu feiern. Jayantha ist eingeladen, aus diesem Anlass seine Kunstwerke zu zeigen und den Empfang mit seiner Band „Jayantha & the Clan“ musikalisch zu gestalten.

Aus Anlass des 200. Geburtstags von Hermann Gundert wird im Hermann Hesse-Museum Calw am 30.3. die Ausstellung „Hermann Gundert und die Sprache der Götter“ eröffnet. Es ist eine künstlerische Hommage an Hermann Gundert mit Bildern von Rainer Schoder und Texten von Dr. Albrecht Frenz. Mit indischen Weisen gestalten Dr. Dagmar Jonas (Sitar und Tambura) und Jayantha (Perkussion) die Ausstellungseröffnung.

Am 1.4. übernehmen „Jayantha & the Clan“ die musikalische Begleitung des Eröffnungsfestes des Tauschrings bei „HEUMADEN AKTIV“ im Evangelischen Gemeindehaus Heumaden.

In Neubulachs neuem Einkaufszentrum „Mittendrin“ findet am 6.4. ein WELTKONZERT mit exotischen Instrumenten statt. Jayantha & the Clan sind eingeladen, den Abend mitzugestalten.

Vom 24.5. - 6.7. 2014 findet anlässlich des 200. Geburtstags von Hermann Gundert die Ausstellung "HERMANN GUNDERT - BRÜCKENBAUER UND FÄHRMANN" statt. Jayantha gewährt mit seiner Ausstellung im Hermann Hesse-Museum künstlerische Einblicke in die Lebensphilosophie Hermann Gunderts. Die Eröffnung wird außerdem musikalisch gestaltet von „Jayantha & the Clan“.

Beim Fest der Nationen am 1.6. in Rottenburg spielen „Jayantha & the Clan“ auf der Bühne am Neckar.

Unter dem Motto „Innehalten“ findet vom 6.9. bis 23.11. eine Ausstellung mit Werken des Künstlers in der Stadtkirche Solothurn (Schweiz) statt.

Vom 10. bis 12.10. zeigt Jayantha im Forum am Windhof Calw-Wimberg seine „collection of art for 2015“ und präsentiert seinen neuen Kunstkalender.

Aranyas Trommelstudio in Weil der Stadt ist ein professionell geführtes bekanntes Studio in unserer Gegend. "Jayantha & the Clan" haben zur Feier des fünfjährigen Bestehens am 8.11. die Möglichkeit, auf der offenen Bühne auftreten zu können.

Teilnahme am INTERNATIONALEN MARKT DER VÖLKER vom 13. - 16.11.2014 im Museum für Völkerkunde in Hamburg

Der Calwer Künstler Jayantha Gomes ist eingeladen, am 15.11. beim 12. SÜDASIEN-TAG an der Universität Hamburg sein Heimatland zu repräsentieren.

Am 26.12. lädt das "Bündnis Jayantha Gomes - Hilfe für Sri Lanka" zu einer Gedenkstunde ins Haus der Kirche in Calw ein. Zusammen mit Calwer Bürgern wird an die Tsunami-Katastrophe vor genau 10 Jahren erinnert.


2015
05.12.2015 TROMMEL- UND TANZABEND in der Trommelei Weil der Stadt, Simbaya e.V. Stuttgart organisierte diese Veranstaltung mit 11 Trommelgruppen. Jayantha & the Clan war auch eingeladen.       

21.11.2015 Buchpräsentation von Peter Dorn (In Balance) in der Kunsthalle Altensteig  wurde musikalisch umrahmt von “Jayantha & the Clan” und dem Solo-Trompeter Guglielmo Bucchino.

11.-15.11.2015 INTERNATIONALER MARKT DER VÖLKER in Hamburg

16.10.2015 KALENDER 2016 & NEUE KUNSTKREATIONEN ; Ausstellungsdauer 17.10. - 20.11.2015 im Bürgerzentrum, 75378 Bad Liebenzell

14.-20.09.2015 LIVI 2015 in Bad Liebenzell;  zweites deutsch-französisches Künstlertreffen zwischen den Partnerstädten Villaines-la-Juhel und Bad Liebenzell; 22 Künstler nehmen teil, zeigen ihre  Werke und ihre Fertigkeiten in Ausstellungen und offenen Ateliers. Eine einmalige Begegnung mit vielen kulturellen und genüsslichen Highlights. Jayanthas Aktivitäten hierbei : 15.09.2015  Workshop Malerei & Perkussion im Parksaal & Kurpark; 18.09.2015 Buffet im Kultur-Treff-Bürgerhaus, danach um 22:00 Uhr intensive Rhythmen mit "Jayantha & the Clan"

05.09.2015 Vernissage HELGE LEIBERG – Bilder und Skulpturen im Museum Villa Haiss in Zell a.H., Am Park 1, mit anschließender Museumsnacht im Hof mit Bewirtung. Den Abend begleitet "Jayantha & the Clan" mit harmonischen Trommelklängen und Perkussionsinstrumenten.

08.08.2015 Jayantha & the Clan BENEFIZKONZERT FÜR NEPAL  im Paracelsus-Krankenhaus, Blauer Saal, 75378 Bad Liebenzell

26.07.2015 Klänge der besonderen Art, vorgetragen von "Jayantha & the Clan" beim SOMMERFEST IM PFLEGEZENTRUM HAUS a.d. WIMBERG, Calw

25.07.2015 SRILANKISCHE FREUNDSCHAFT  im Forum am Windhof, Calw

19.07.2015 Workshop  MALFREUDE GENIESSEN  im Forum am Windhof, Calw

Juni 2015 PROJEKTTAGE  an der Grundschule OSTELSHEIM

April 2015 KONZERT DER LEBENSFREUDE im "Mittendrin" in Neubulach

Februar 2015 Jayantha war MENSCH DER WOCHE im Evangelischen Gemeindeblatt für Württemberg 7/ 2015, 15. Februar 2015

08.01.2015 JAYANTHA LIVE IN CONCERT – Benefizkonzert für die lokale Allianz  „Demenz mitten im Leben“, Calw

Am 8.1. findet unter dem Motto „Träume von Harmonie“ im Haus auf dem Wimberg in Calw-Wimberg das Benefizkonzert JAYANTHA LIVE IN CONCERT statt. Der Erlös dieses Konzertes geht an den Calwer Verein Lokale Allianz für Menschen mit Demenz.

2016
18.12.2015 - 25.2.2016 Aufenthalt  in Sri Lanka; Jayantha  verbrachte viel Zeit mit seinen Hilfsprojekten, traf Künstler, Journalisten & Musiker etc.    
                                      
28.6.16 Schulprojekt in der Ludwig-Uhland-Schule  Schömberg  

12.7.16 Konzert  beim “Kulturabend“ Haus auf dem Wimberg, Calw

17.9.2016 Jayantha & the Clan live in concert – Benefizkonzert für  Sri Lanka im  Paracelsus-Krankenhaus,  75378 Bad Liebenzell-Unterlengenhardt

28.10.2016 KALENDER 2017 & NEUE KUNSTKREATIONEN;  Präsentation im Bürgerzentrum, 75378 Bad Liebenzell

9.-13.11.2016 Internationaler Markt der Völker im Lindenmuseum Stuttgart  

17.-20.11.16 Internationaler Markt der Völker im Völkerkundemuseum Hamburg